• News
  • WM 4/2017 - 60 Jahre Veterinärmedizin

WM 4/2017 - 60 Jahre Veterinärmedizin

titelZum Abschluss unserer Reihe über die 60jährigen Jubiläen der Approbationen im Sanitätsdienst der Bundeswehr befassen wir uns mit den vielfältigen Aufgaben des Veterinärwesens der Bundeswehr, ein Bereich der oft auf reine tiermedizinische Behandlung reduziert wird, aber weit darüber hinaus viele für den Sanitätsdienst wichtige Verantwortungsbereiche umfasst. Vorgestellt wird somit nicht nur das Diensthundewesen der Bundeswehr mit seinen veterinärmedizinischen Implikationen, sondern das gesamte Spektrum der Tätigkeitsbereiche von Veterinärinnen und Veterinären, z.B. im Bereich der Öffentlich-Rechtlichen Aufsicht, der  lebensmittelhygienischen Kontrollen, der Auditierung von Lieferbetrieben, der Tierseuchenbekämpfung und des Tierschutzes.

Besonders verdeutlicht wird auch die Wertigkeit veterinärmedizinischer Kompetenz in den Auslandseinsätzen bis hin zu der immer wichtiger werdenden interdisziplinären Beratung und fähigkeitsorientierten fachübergreifenden Zusammenarbeit im Bereich der Force Health Protection mit der besonderen Herausforderung bei multinationalen Einsätzen. Ein eigener Beitrag nimmt deshalb auch die internationalen Kooperationsaktivitäten des Veterinärwesens der Bundeswehr zum Thema, die im Zuge der angestrebten Vernetzung von Sanitätsdiensten zunehmende Beachtung finden. Erläutert werden hier die veterinärmedizinische Zusammenarbeit auf der Ebene der NATO, der PfP-Nationen und der Europäischen Union, aber auch der binationale Wissens- und Technologieaustausch beispielsweise mit dem United States Army Veterinary Corps, aus dem sich eine Anzahl interessanter und lehrreicher Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für unsere Tierärztinnen und Tierärzte ergeben. Zusammengefasst wird dieser Themenkomplex durch ein Interview mit dem Leitenden Veterinär der Bundeswehr, Oberstveterinär Dr. Leander Buchner, der nicht nur die historischen Wurzeln seiner Approbation erläutert, sondern auch einen Ausblick auf künftige Herausforderungen seines Verantwortungsbereiches gibt.

Traditionsgemäß geben wir in einem jeden IV. Quartalsheft auch zahnmedizinischen Themen einen größeren Raum. Unser Redakteur Zahnmedizin, Oberfeldarzt Dr. Müllerschön, hat wieder ein Kaleidoskop einschlägiger Beiträge aus der Zahnheilkunde zusammengestellt und verdeutlicht damit die breite Diversifikation auch in diesem Fachgebiet. Im Fokus der Ausgabe, in dem regelhaft Dienststellen präsentiert werden, steht das Sanitätslehrregiment „Niederbayern“, nicht nur eine unserer festen Größen in der Grund- und Einsatzausbildung, sondern auch in der Erprobung und nicht zuletzt Präsentation sanitätsdienstlicher Fähigkeiten. Unter der Rubrik Aspekte ragt ein Beitrag von Generalarzt a.D. Dr. Arno Roßlau über die zunehmende Bedeutung der Pharmakovigilanz heraus. In einem weiteren Artikel wird das breite Spektrum der am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin institutionalisierten „Speziellen tropenmedizinischen Mikrobiologie“ erläutert. Ergänzend sind auch die Rubriken „Aus dem US-Sanitätsdienst“ und „Ethik und berufliches Selbstverständnis“ mit entsprechenden Fachbeiträgen ausgebracht.

Unserer Ausgabe vorangestellt finden Sie ein Interview mit dem Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e.V., Generaloberstabsarzt a.D. Dr. Jürgen Blätzinger, in dem nicht nur in der Unterstützung unseres Sanitätsdienstes wichtige Aufgabenbereiche der Gesellschaft angerissen werden, sondern mit dem auch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Beta-Verlag und der Fachgesellschaft des Sanitätsdienstes der Bundeswehr unterstrichen wird. Last but not least verweise ich daher auf die Lektüre und Beachtung auch des DGWMP-eigenen Anteils in dieser Ausgabe.

 


Folgen Sie uns auf


Beta Verlag & Marketinggesellschaft mbH
Celsiusstr. 43
53125 Bonn


Tel.: +49-228-91937-0
Fax: +49-228-91937-23
Mail: info@beta-publishing.com

© 2018 Beta Verlag & Marketinggesellschaft mbH | Impressum